Permalink

0

Outdoorküche – immobil, mobil und modular

Outdoor Küche

Ein stetig steigender Trend. Kochen mit oder in einer Outdoorküche, auch als Außenküche, Gartenküche oder Freiluftküche bezeichnet, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Gemeint ist damit nicht ein dreibeiniges Kochstativ oder ein faltbarer Gaskocher für unterwegs. Nein, gemeint sind Kochstationen, die je nach Ausführung einer herkömmlichen Küche im Haus in nichts nachstehen.

Kochen auf der Terrasse, im Garten oder am Pool – sicher eine tolle Sache. Doch es gibt ein paar grundsätzliche Überlegungen, die bei der Entscheidung für eine Outdoorküche von großer Bedeutung und Wichtigkeit sind.

 


Grillen das Outdoor-Vergnügen

In der Vergangenheit waren es meistens die Grills, die während der wärmeren Monate Hochkonjunktur hatten. Unvergessen sind die spontanen Grillabende, an denen ein Grill von der „Tanke“ herhalten musste. Dass Grills immer noch einen hohen Stellenwert für sommerliches Outdoor- und Essvergnügen und auch ihre Berechtigung haben ist unbestritten. Allein die Vielzahl an vorhandenen Modellen unterschiedlicher Hersteller belegt diese Tatsache in beeindruckender Weise. So finden Sie unter anderem sowohl den Rund-, Säulen-, Schwenk-, Trichter- oder Kugelgrill, darüber hinaus Grilltonnen und Grillfässer, Grillwagen Smoker und Gasgrill 4 plus 1 bis hin zu Gadgets wie dem Hot Rod V8 BBQ Gasgrill, der einem echten Achtzylindermotor nachempfunden wurde und aus dessen seitlich angebrachten Zylindern beim Grillen authentisch der Rauch quillt. Alle diese Grillmodelle dienen dem einen Zweck, ordentliches Grillgut oder ein richtig gutes Barbecue hinzubekommen.

Verschiedene Grills

In diesem Zusammenhang sei kurz angemerkt, dass Barbecue mittlerweile sehr häufig als Synonym für Grillen verwendet wird. Es unterscheidet sich in der eigentlichen Garmethode jedoch erheblich

Grill

zurück nach oben

Mehr Lifestyle mit Outdoor-Cooking

In den sonnenverwöhnten Ländern dieser Welt ist es im Gegensatz zu unseren Regionen seit je her selbstverständlich die Grundrisse so anzulegen, dass eine Küchenzeile auf der Terrasse fester Bestandteil der Planung wird. Schließlich bereitet es viel mehr Freude, mit der Familie, mit Verwandten und mit Freunden draußen zu kochen und zu genießen. Auch hierzulande verändert sich nun diese seit Jahrzehnten bekannte, ursprüngliche Grill- und Barbecue-Kultur in Richtung zu mehr Lifestyle. Angesagt ist das Outdoor-Cooking! Damit ergeben sich für Sie noch nie dagewesene Möglichkeiten, um vielfältigste und unterschiedlich zubereitete kulinarische Raffinessen zu genießen. Gemeinsam mit den Gästen oder für die Gäste draußen im Garten kreiert. Es entsteht ein völlig anderer Ablauf als beim Grillen, bei dem nur das Grillgut draußen gegart wird und sowohl die Vorbereitungen als auch die Zubereitungen von Salaten und Beilagen im Haus – abseits der Gesellschaft – vorgenommen werden. Damit sind wir auch schon bei einem ganz wichtigen Unterschied: Sie sind immer mitten im Geschehen! Das kommunikative Miteinander findet mit Ihnen statt, denn Sie verlegen die gesamten Küchenabläufe nun in den Außenbereich.

Und das bedeutet in der Konsequenz – auch wenn Grill- und Barbecue-Ereignisse an sich schon spektakulär genug sind – erschließen Sie sich mit einer Freiluftküche das gemeinsame Kocherlebnis und die Möglichkeiten zu kreativen Highlights mit den Rezepten aus den Küchen dieser Welt. Die anspruchsvollen Garten-Küchen begeistern durch hochwertige Materialien und formschöne Designs. Darüber hinaus präsentieren sie sich technisch ausgereift und hochmodern zugleich. Denn neben der Grillfläche verfügen solche Outdoorküchen je nach Ausstattung auch über Koch- und Warmhalteplatten, eignen sich für Woks oder lassen sich mit Teppanyaki-Platten oder Fire Planchas ausstatten. Stauräume für Teller, Töpfe, Geschirr und andere Kochutensilien können ebenso wie ausreichend Arbeitsflächen vorhanden sein. Selbst Spülmodule und elektrische Geräte wie Kühlschränke sind integrierbar. Das versetzt Sie in die Lage, vom Amuse-Bouche und der Vorspeise bis hin zum Dessert alles draußen zubereiten zu können. Die Gourmets unter Ihren Gästen werden begeistert sein.

Definition Gourmet

zurück nach oben

Macht eine Outdoor-Küche Sinn?

Das ist ja alles schön und gut, werden Sie vielleicht spätestens jetzt denken?! Eine Outdoorküche erhöht sicher die Lebensqualität. Aber: Bei unseren unbeständigen Witterungsverhältnissen, wo sich in der wärmeren Jahreszeit Wetterextreme wie Starkregenfälle, Gewitter und Sturmböen mit Sonnenschein und Hitzeperioden abwechseln, da soll eine Außenküche wirklich sinnvoll sein?

Ja, denn es gibt für alles eine Lösung!

Lösungen für die Freiluftküchen

Zuerst einmal verweisen die Hersteller darauf, dass die Küchen im Freien witterungsbeständig und frostsicher sind. Für den Outdoorbereich werden schließlich hochwertige Materialien wie Edelstahl, Aluminiumprofile, High Pressure Laminate, Spezialbeschichtungen, Harthölzer, Naturstein oder Granit verwendet. Den fest verbauten Küchenzeilen dienen als Basis Unterbauten aus Beton oder Mauersteinen.

Insbesondere die Verarbeitung von Edelstahl wird von vielen Herstellern sehr geschätzt, da sich dieses Material durch eine lange Lebensdauer, extreme Witterungsbeständigkeit und geringen Pflegebedarf auszeichnet. Die Vorteile von Aluminium sind die u. a. auch die Langlebigkeit, die Unempfindlichkeit, die Korrosions- und Witterungsbeständigkeit sowie die Leichtigkeit und Stabilität dieses Materials. HPL Platten (High Pressure Laminate) wurden ursprünglich für Fassadenverkleidungen entwickelt. Das Rohmaterial wird unter hohem Druck und Wärme gepresst. So entsteht ein Werkstoff mit hoher Dichte, der mit einer hohen Widerstandsfähigkeit gegen Wärme, Nässe und mechanische Beanspruchung beeindruckt.

zurück nach oben

Die immobilen Außenküchen

Ohne jeden Zweifel ist eine gut geplante und mit hochwertigen Materialien erbaute und ausgestattete, immobile Außenküche eine Bereicherung für jeden Garten – sofern es passt. Doch dieser zusätzliche Wohn- und Lebensraum  braucht Platz und kommt erst mit einer gewissen Großzügigkeit so richtig zur Geltung.

Allerdings haben diese immobilen, fest installierten Außenküchen wirklich den Nachteil, dass es in unseren Breitengraden ratsam ist, den gesamten Aufbau trotz der wetterfesten Materialien mit einer Überdachung, wie auch immer geartet, zu schützen. Dies verursacht zunächst einmal zusätzliche Kosten.

Hinzu kommt die Planung, die bei diesen unbeweglichen Varianten hinsichtlich des Standortes und Raumbedarfes eine große Rolle spielt. Denn einmal aufgebaut lässt sich, wie bei einer Einbauküche, ohne größeren Aufwand kaum etwas verändern. Auch die Organisation der Geräte, Ablageflächen, Stauräume etc. will gut durchdacht sein. Zusätzlich will der Sitzbereich richtig geplant sein. Entscheidend für Wahl von Tisch und Stühlen ist dabei zur Verfügung stehende Platz. Nicht zu vergessen: Der Abstand zwischen der Küche und dem Sitzbereich. Denn Sie wollen sich ja während der Zubereitung der Speisen weiterhin mit den Gästen unterhalten, ohne diese mit Gerüchen oder Rauch zu belästigen.

Hilfreich zur Inspiration, Planung und Visualisierung stellen einige Anbieter Online-Konfiguratoren, also Planungs-Assistenten, oder auch Experten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Fertig-Küchenzeilen aus Beton

Fertigzeile WWOO
Fotos: WWOO

Ein Beispiel für individuelle Designs ist das Team der Firma WWOO, welches zusammen mit den Kunden die Entwürfe erarbeitet und anschließend umsetzt. Dieses Unternehmen arbeitet mit Fertig-Küchenzeilen aus Beton und einem ausdrücklich erklärten Favoriten als Eye-Catcher, dem Big Green Egg. Dabei handelt es sich um einen Keramikgrill (laut WWOO, dem wohl besten BBQ-Grill), mit dem sich ausgezeichnet Grillen, Kochen, Backen, Schmoren, Räuchern oder Slow Cooking vornehmen lässt. Ergänzt werden können solche Küchenzeilen mit einem Edelstahl – Waschbecken, einem integrierten Stahl – Cortenstahl Kamin, einem südafrikanischen Braai oder mit exklusiv gestalteten Schneidebrettern aus Olivenholz sowie einigem weiteren Zubehör.

Eine Außenküche selbst gebaut

Den Heimwerkern unter Ihnen wird es möglicherweise in den Sinn kommen, eine Außenküche selbst zu bauen. Das ist sicher umsetzbar, denn Bauanleitungen werden Sie durchaus im Internet finden. Hier ein paar Beispiele und Anleitungen zum Downloaden:

Heimwerker.de

Selbst.de

Mein-Eigenheim.de

Toom-Baumarkt.de

Vielleicht arbeiten Sie auch mit einem regionalen Handwerker oder einem Baubegleiter zusammen, um Ihre Traumküche für den Garten zu verwirklichen.

zurück nach oben

Die mobilen und modularen Outdoor-Küchen

Den meisten wird es jedoch so ergehen, dass Sie entweder nicht das Geschick, die Zeit oder die räumlichen Gegebenheiten für die Realisierung eines solchen Projektes haben. Daher gewinnen in der Käufergunst zunehmend die innovativen, formschönen und funktionellen Alternativen an Bedeutung! Gemeint sind die flexibleren Gartenküchen, die Sie als komplett vorgefertigte Station und als modulare Elemente zusammenstellen können. Einige Anbieter statten die Stationen und Module mit Rädern aus und tragen dem Wunsch nach noch mehr Mobilität Rechnung. Mit diesen Varianten sind Sie relativ unabhängig, wenn es um die Wahl des Kochplatzes geht. Hinzu kommt, dass die Montagearbeiten zu einem sehr großen Teil entfallen bzw. sehr einfach zu handeln sind. Der entscheidende Vorteil ist allerdings der, dass Sie diese modularen und mobilen Outdoorküchen während der Schlechtwetterphasen oder der Wintermonate geschützt unterbringen können. Für kurze sommerliche Regenschauer bieten die Hersteller zudem Wetterschutzhauben an.

Outdoor

Sicher gehen die Flexibilität, die Mobilität und auch die Einfachheit der Montage zu Lasten der Individualität. Während Sie bei einer von Ihnen geplanten Außenküche das Design nach Ihren Vorstellungen entscheiden, erhalten Sie insbesondere bei den Gartenküchen-Stationen vorgefertigte Modelle. Auch bei den kompakten Versionen, die von den Funktionen her in der Technik des Schiffbaus konstruiert werden, liegt das Design bereits fest.

Doch es finden sich reichlich Anbieter und Manufakturen, die Ihnen die Möglichkeit offerieren, Ihre individuelle mobile Freiluftküche in kombinierbaren Modulen zusammenzustellen. Die verschiedenen Hersteller zeichnen sich durch ganz eigene Vorstellungen und innovative Konzepte aus. Das zeigt sich auch in den verschiedenen Formen, Farben und den verwendeten Materialien. Sie werden Modelle mit integrierten Grill- und Arbeitsflächen, Halterungen für Spieße, Abdeckhauben, ausklappbaren Schneidebrettern sowie Ablage- oder Abstellflächen und Schubladen bis hin zur Spüle finden. Bei den hochmodernen Geräten haben Sie verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten zur Auswahl. Für das perfekte Outdoor-Erlebnis lassen sich Holzkohle-, Elektro- und Gasgrills mit Ceran-, Induktions- und Gaskochfeldern kombinieren. Ein Ziel verfolgen alle Hersteller jedoch gemeinsam: Die mobilen Gartenküchen vereinen verschiedene Funktionen miteinander, um als Ergebnis eine funktionelle Outdoor-Küche zu präsentieren. Das Marktangebot ist tatsächlich mittlerweile so vielfältig, dass Sie mit Sicherheit eine Ihren persönlichen Präferenzen und den Gegebenheiten entsprechende Lösung finden werden.

zurück nach oben


Die Verarbeitungsqualität macht den Unterschied

Es ist sehr leicht nachvollziehbar, dass auch Discounter und Baumärkte den riesigen Markt für Gartenküchen erkannt haben. Auch wenn die Angebote hier auf den ersten Blick wesentlich preiswerter erscheinen, so machen die Verarbeitungs- und die Ausstattungsqualität doch den Unterschied aus. Nicht jedes Material eignet sich für den Einsatz im Außenbereich. Selbst Holz kann sich unter Einfluss von Feuchtigkeit und Wärme extrem verformen. Und auch nicht jede Edelstahl-Optik ist wirklich rostfrei. Wenn das „Herzstück“ Ihres Gartens dann aufgequollene, verformte oder rostige Stellen aufweist, wird dies ganz sicher kein schöner Anblick sein und Ihnen vielleicht sogar die Freude an dem Outdoor-Lifestyle nehmen.

Natürlich können Sie auch für die hochwertigen, modularen Küchen je nach Ausstattung sehr viel Geld ausgeben. Doch es macht sehr viel Sinn, von Anfang an auf Qualität zu setzen. Die modularen Küchensysteme haben schließlich den Vorteil, dass Sie die einzelnen Komponenten nachträglich immer noch ergänzen und aufrüsten können. Möglicherweise werden das schöne Geschenke zu den verschiedensten Anlässen.

zurück nach oben

Outdoorküchen und die Tests

Testberichte zu Outdoor-Küchen von renommierten Verbraucherorganisationen werden Sie nur hinsichtlich der Ausstattung finden. Grillgeräte, Kochfelder o. ä. werden durchaus immer mal wieder getestet. So hat z. Bsp. die Stiftung Warentest im Mai 2014 einen Test zu Holzkohlegrills und Gasgrillwagen und im Juni 2015 einen Test zu Elektrogrills veröffentlicht. Anders beim Design. Hier werden alljährlich innovative, formschöne und gelungene Kreationen mit Awards ausgezeichnet.

Wenn Sie also nach Testberichten für Outdoor-Küchen suchen, werden Sie Internet-Seiten vorfinden, bei denen Privatpersonen vorgeben, selbst Tests durchgeführt zu haben. Andere küren aufgrund von Internet-Recherchen und Kundenrezensionen ihre Testsieger. Wie viel Sie von diesen Ergebnissen halten, überlasse ich ganz Ihnen.

Sich bei der Auswahl der Materialien und der Ausstattung auf den Rat und der Sachkenntnis der Experten zu verlassen, erscheint mir hier die sinnvollere Option.

zurück nach oben

Interessante, innovative und namhafte Anbieter

Sollten Sie vor der Entscheidung stehen, zukünftig die Outdoor-Kochevents mit der für Sie richtigen Außenküche hautnah und live im eigenen Garten zu erleben, können möglicherweise diese wirklich interessanten, innovativen und namhaften Anbieter bei der Entscheidungsfindung behilflich sein:

Alpes-Inox

Küche Alpes Inox
Fotos: Alpes-Inox

Italienisches Design für die Außenküche, elegant und eindrucksvoll in Edelstahl, erfüllt selbst höchste Ansprüche. Die Firma Alpes-Inox, dessen Vertriebspartner für Deutschland in Langenburg ansässig ist, überzeugt die zahlreichen Kunden mit einer sehr hohen Qualität.

Ob puristisch oder in Kombination mit anderen hochwertigen Materialien können die Outdoor-Küchen Ihren Wünschen entsprechend angefertigt werden. Von der Arbeitsplatte aus Edelstahl bis hin zu den Maßen und der Ausstattung werden Ihre Vorgaben (bis auf die Wangen, Füße und Schubladen mit Muschelgriff) berücksichtigt. Auch die Auswahl der Einbaugeräte wie Kochfelder, Grillplatten, Fritteuse oder Teppanyaki-Platte obliegt ganz Ihren Wünschen. Sie teilen Ihre Vorstellungen mit und erhalten eine entsprechende Lösung. Die Küchenwagen auf Rollen machen das Outdoor-Erlebnis so richtig mobil.

Indu+

Küche Indu+
Fotos: Indu+

Wenn es um modulare und mobile Gartenküchen geht, ist es natürlich unumgänglich, den belgischen Hersteller Indu+ zu erwähnen. Die Module heißen hier Trolleys und haben Bezeichnungen wie Tomboy, Serveboy oder Beechboy. Sie unterscheiden sich in den Größen und den verarbeiteten Materialien, wobei fast ausschließlich gebürsteter Edelstahl und massive Hölzer wie Teak, Nussbaum oder Buche zum Einsatz kommen.

Die Zusammenstellung Ihrer mobilen Outdoor-Küche ist bei diesem Anbieter sehr einfach. Allerdings gilt dies nur unter folgenden Voraussetzungen:

  1. Ihnen gefällt das Design der Trolleys und Sie können sich für einen oder mehrere dieser Küchenwagen entscheiden.
  2. Sie haben im Garten einen Stromanschluss mit einer Steckdose. Denn Indu+ setzt ausschließlich auf die neueste Induktions- und Infrarot-Technologie.

Sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind und Sie sich für ein Design und die gewünschte Größe entschieden haben, dann brauchen Sie nur noch unter den angebotenen Kochplatten auszuwählen.

Überzeugend ist die Wandelbarkeit dieser Trolleys. Die Kochplatten lassen sich ganz einfach, schnell und unkompliziert austauschen! Sie entscheiden, ob Sie den Wok, den Grill, eine Teppanyaki-Platte oder in der größten Ausführung ein 4-Zonen-Kochfeld nutzen wollen. Auch Schneidebretter lassen sich in die Kochfelder einlegen und erweitern so Ihre Arbeitsfläche.

Alle Trolleys sind mit mindestens einem Einlegeboden als Ablagefläche, einer Schublade für zusätzlichen Stauraum und einem seitlichen Messerhalter für das Küchenwerkzeug ausgestattet. Mit den Rädern aus Edelstahl mit Kugellagern und einer Bremsfunktion lassen sich die Trolleys leicht über verschiedene Untergründe rollen.

L. Heinen Design

Küche L. Heinen
Fotos: L. Heinen Design

Die Manufaktur L. Heinen Design – mit dem Showroom in Meerbusch-Büderich – setzt ganz auf hochreinen, rostfreien Edelstahl. Ein hochwertiges Material, das für schlichte Eleganz und lange Lebensdauer steht, sich gleichzeitig aber auch als absolut witterungsbeständig und pflegeleicht zeigt. Jede Outdoorküche wird aus diesem edlen Material als Unikat gefertigt. Aufgrund dieser individuellen Anfertigung können Ihre persönlichen Ideen und Wünsche hinsichtlich der Maße und der verschiedenen Küchenfunktionen berücksichtigt werden. So stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:

  • ein Wasseranschluss
  • ein elektr. Grill (TeppanYaki) und / oder ein Holzkohlegrill
  • ein Ceran- oder Induktionsfeld
  • einen oder mehrere Gasbrennern (Wok)
  • einen Kühlschrank oder eine Kühlschublade
  • Rollen für einen eventuellen Standortwechsel
  • einen Edelstahldeckel, der alles überdacht.

JOKODOMUS

Küche Jokodomus
Fotos: Jokodomus

Wenn Sie modulare Küchensysteme für den Außenbereich schätzen, dann sind Sie bei der Firma Joko GmbH aus Südtirol genau richtig. Unter der Marke JOKODOMUS hat der Hersteller mit CUN und AUXILIUM zwei Küchensysteme im Angebot, die sich beide durch höchste Qualität und perfekte Funktionalität auszeichnen. Während sich die Systemreihe CUN eher formreduziert zeigt, vereint sie dennoch alle Element eines trendigen Küchenwagens: Effektivität und innovative Kochmöglichkeiten. Das Küchensystem AUXILIUM setzt mit weiteren Modulen wie Arbeitstisch, Hackblock, Teppanyaki oder Power Induktion auf noch mehr Vielseitigkeit.

Die beiden Modul-Reihen werden aus hochwertigen Materialien hergestellt und lassen zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten zu. Zudem haben Sie immer die Möglichkeit, Ihre bereits vorhandene Outdoorküche nach Belieben zu erweitern. Bei den Materialien wählen Sie zwischen Edelstahl, Eiche und Corian.

OCQ

Küche OCQ
Fotos: OCQ

Der Name des Unternehmens OCQ – Outdoor Cooking Queen, ansässig in Esslingen, lässt Rückschlüsse auf die Inhaberin zu. Für die Entwicklung der beiden Systeme, modulare Outdoorküche und bbqube Outdoorküche, gab es Vorgaben wie ein klares Design, hohe Funktionalität, Anmut und Wertigkeit. Das zeigt sich sowohl in der Materialwahl als auch bei den verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten zwischen Kohle-, Gas- und Elektro-Modulen.

Die modulare Linie punktet mit einer ansprechenden Optik und gut umgesetzten Ideen, die sich im Zubehör zeigen. Insbesondere die Arbeitsplatten „Long Islands“, mit denen Sie die Küchenelemente verbinden und gleichzeitig auf einfache Art und Weise zusätzliche Arbeitsflächen und Stauräume schaffen, eröffnen Ihnen sehr variable Verwendungsmöglichkeiten. Die Arbeitsplatten werden einfach in den seitlichen oder rückwärtigen Spalt des Stauraumfaches eingehängt. Genauso leicht und unkompliziert lassen sich diese auch wieder entfernen und an anderer Stelle einsetzen. Ein weiterer guter Einfall wurde mit der „Sidebox“ umgesetzt, die an den Seiten der Elemente eingehängt werden kann und für Sie verschiedenste Koch-Utensilien griffbereit hält. Eine „Fire-Plancha“, die ihren Ursprung in Spanien hat und mittlerweile auch in Deutschland einen wahren Hype auslöst, gilt als Highlight der Ausstattung.

Weniger flexibel, dafür aber eine Bereicherung für jeden Garten ist die bbqube-Linie. Ein auffälliger Block aus Naturstein oder Edelstahl, von zwei dreibeinigen Massivholzböcken gestützt und ausgestattet mit einem Gas- und einem Holzkohlegrill, einem Waschbecken und einer seitlich angebrachten Arbeitsfläche, sorgt für entspanntes Outdoor-Cooking.

Selbstverständlich werden für beide Produkt-Reihen nur hochwertige Materialien verarbeitet.

OutStanding

Küche Outstanding
Fotos: OutStanding

Die Outdoor-Küchen der Firma OutStanding überzeugen ebenfalls durch ihr ideenreiches Design. Es handelt sich um exklusive Außenküchen in edlem Stahlfinish made in Dänemark. Die verwendeten Materialien sowie die Verarbeitung werden höchsten Qualitätsanforderungen gerecht. Die Gartenküchen sind sehr durchdacht und der Hersteller legt Wert darauf, die Modelle besonders bedienungs- und wartungsfreundlich zu gestalten.

Neben den Küchenwagen aus Edelstahl haben Sie auch Modelle aus Edelstahl mit einem Stahlrahmen und einer Zink-Grundierung als Korrosionsschutz zur Auswahl. Die meisten der Outdoor-Küchen verfügen zumindest an einer Seite über Räder, um ausreichende Beweglichkeit zu gewährleisten. Die Firma setzt auf die Brennstoffe Gas und Holzkohle. Kombinationen mit Grill und Kochfeldern, Ablageflächen und auch zusätzlichen Modulen wie Spülwagen sind möglich.

Proks®

Küche Proks
Fotos: Proks®

Die inhabergeführte Manufaktur Proks®, mit Sitz in Erftstadt, hat die modulare Bauweise für Outdoorküchen nahezu perfektioniert. Die Flexibilität dieses Systems lässt keine Wünsche offen. Sollten Sie dennoch individuelle Vorstellungen haben, lassen sich diese nach Absprache ebenfalls verwirklichen. Besonderen Wert legt die Unternehmensführung auf die Verwendung ausgesuchter und hochwertiger Materialien, die sich zudem durch Dauerhaftigkeit, Wiederverwendbarkeit und somit auch Umweltverträglichkeit auszeichnen.

Als Basis dienen einmal die Rahmengestelle aus Aluminiumprofilen sowie die Schränke aus sehr belastbaren und beständigen Spezialträgerplatten mit verschiedenen Dekoren. Das Gesamtbild runden Arbeitsplatten aus Naturstein ab. Dank dieser modularen Bauweise, deren Maße sich an der Küchenindustrie orientieren, werden Sie sehr einfach Ihre persönliche Außenküche planen und zusammenstellen können. Gleich, ob Sie höhenverstellbare oder mobile Elemente, Türen, Schubladen oder Ablageflächen wünschen – Sie haben die Wahl. Das gilt auch für die Ausstattung. Ganz nach Ihren Präferenzen wählen Sie zwischen Gas-, Elektro- und Holzkohlegrills, die Sie mit Gas-, Ceran- und Induktionskochfeldern kombinieren. Es versteht sich für den Inhaber von selbst, dass für die Ausstattung nur führende Markenhersteller infrage kommen.

zurück nach oben

Weitere Anbieter von Außen- bzw. Outdoorküchen*

Boffi – klein und kompakt, angelehnt an die Technik des Schiffbaus.
Gardelino – ein Onlineshop mit vielen führenden Marken für Outdoorküchen und Grills.
Grandhall – bereits seit vielen Jahren Lieferant von hochwertigen Aussenküchen und Zubehör.
Landmann – Gasgrillküche mit dem Power Thermal Spreading System.
Luxius by Newtrend – Luxus-Außenküchen in exklusivem Design.
Matière Grise – Mobilier & objets design en métal (Hochwertige Metallmöbel für den Innen- und Außenbereich).
Monolith – Grillen, Räuchern, Backen, Kochen, Garen, Dörren mit einem Keramik-Grill.
Napoleon – die Spezialisten für Gasgrills mit der Oasis™ Outdoorküchen-Serie.
Naber – Concept Kitchen „n by Naber“, preisgekröntes Konzept mobil und flexibel.
Nomad – kitchen cubes, Deluxe Line mit Makassar-Holz und Blattgold.
oneQ – smart outdoor cooking.
Röshults – die Schweden bieten viele edle Module für die Outdoorküche.
Weishäupl – Teakholz mit Granitflächen sind die Spezialität.

A1
 

zurück nach oben

Fazit

Eins steht fest: Eine Outdoor-Küche führt zu mehr Lebensqualität und ist auf jeden Fall eine Bereicherung. Gemeinsame Kochevents mit der Familie oder Freunden zu erleben, tragen ganz sicher zum persönlichen Wohlbefinden und zum Abschalten vom Alltag bei. Neben all den kulinarischen Genüssen, die mit einer Außenküche möglich sind, ist allein schon das gute, glückliche Gefühl eine Anschaffung wert.

Sind die finanziellen und räumlichen Voraussetzungen vorhanden, wird eine immobile Außenküche auch den höchsten Ansprüchen gerecht werden. Dabei können Sie Ihrer Fantasie und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, um diesen Outdoor-Bereich zu Ihrem Lieblingsplatz zu machen.

Kochuntensilien

Die modularen und mobilen Konzepte sind mittlerweile so innovativ, in hochwertiger Verarbeitung und mit High-End-Technik ausgestattet, dass sie zu weit mehr als nur zu Ersatz für herkömmliche Küchen taugen. Vielmehr punkten die Outdoor-Küchen neben der hohen Qualität mit den variablen Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten, lassen sich leichter und spontaner auf- und abbauen und sind wesentlich unkomplizierter in den Garten zu integrieren. Zudem haben Sie immer die Möglichkeit, die bereits vorhandene Küche mit weiteren Modulen zu ergänzen und komplettieren.

Outdoor-Cooking macht einfach Spaß – probieren Sie es aus!

Rund um die Brenner, Kochfelder sowie das Zubehör für Outdoor-Küchen wird es in einem gesonderten Beitrag gehen.




In diesem Beitrag enthaltene Links:

Grill

Outdoor

Kochuntensilien

Garten Pflanzen Grüner Daumen



 

zurück nach oben

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.