Permalink

0

Ruwi Multiharke 8in1– ein TV-Star

Multiharke Beitrag

Im September 2018 wagte sich ein älterer Herr aus Oberfranken in die „Höhle der Löwen“, eine Gründershow auf VOX. Dort stellte er seine Erfindung – RUWI Multiharke 8in1 – vor. Sein Ziel bei diesem Pitch: Die Produktion der bisherigen Einzelanfertigungen auszulagern und eine überregionale Vertriebsstruktur aufzubauen. Der Auftritt des zu diesem Zeitpunkt 79jährigen Rudolf Wild gelang so überzeugend, dass sich ein Investor auf einen Deal mit ihm einließ. Seitdem wird die Gartenharke auch als DHDL-Harke (Die Höhle der Löwen-Harke) vermarktet. Ein TV-Star wurde aus der Taufe gehoben.

Was zeichnet diese Multifunktions-Harke aus? Wie sinnvoll ist der Erwerb und Einsatz dieses Werkzeugs? Kann es andere Gartengeräte ersetzen? Ist es nur ein Gadget oder wirklich nützlich? Gibt es Tests? Um diese und viele weitere Fragen geht es im Folgenden.
 


 

Ruwi Multiharke – die Idee dahinter

Wer kennt es nicht? Auch wenn Gartenarbeit Spaß macht und für Entspannung sorgt, kann sie sich nachteilig auf den Rücken und die Gelenke auswirken. Ungeeignete Gartenwerkzeuge und ungünstige Haltungen werden häufig mit Rückenschmerzen „belohnt“. Und dass ständiges Bücken und Knien die Gelenke in erheblichem Maße belastet, gilt gleichermaßen als erwiesen. Das war das erste Problem, für das der passionierte Erfinder nach einer Lösung suchte.

Als nächstes fiel ihm auf, dass viele Bodenbearbeitungs-Geräte auch viel Platz benötigen. Insofern war es für ihn logisch, dass seine Erfindung platzsparend im Geräteschuppen aufzubewahren sein muss. Darüber hinaus sollten hochwertige Materialien und vielseitige Verwendbarkeit weitere Qualitätsmerkmale seines Produktes sein.

Soweit die Theorie.

zurück nach oben

Die Lösung heißt Ruwi Multiharke 8in1

Als DIE Lösung ist Ruwi Multiharke 8in1 herausgekommen. Ein hochwertig verarbeiteter, vielseitig einsetzbarer und gesundheitsschonender Gartenhelfer. Die Multifunktionsharke vereint verschiedene Gartengeräte und soll diese ganz überflüssig machen.

Mit diesem Werkzeug bringt der Erfinder ein Werkzeug auf den Markt, das rückenfreundliches und aufrechtes Arbeiten im Garten ermöglicht. Ab sofort gehören langes Knien oder Bücken der Vergangenheit an.

Das Multitalent schafft zudem Platz im Geräteschuppen.

zurück nach oben

Aufbau der Ruwi Multiharke

Multiharke Aufbau

Der 1,50 m lange Echtholz-Stiel aus lasiertem Pinienholz soll dafür sorgen, dass das Gerät gut in der Hand liegt und Ihr Rücken während der Gartenarbeit geschont wird. Für den Geräte-Kopf wird hochwertiger Edelstahl verarbeitet. Dadurch macht die Ruwi Multiharke einen sehr robusten Eindruck und das Material dient zum Schutz gegen Witterung und für Langlebigkeit.

Die längsseitigen Kanten und die Zacken sind geschärft. Das Längenmaß beträgt 15 cm und in der Breite 22 cm. Die Multiharke ist sowohl für Links- als auch für Rechtshänder geeignet.

zurück nach oben

Die Funktionalität der Ruwi Multiharke

Multiharke Funktionen

Die Ruwi Multiharke hat den Anspruch, verschieden Gartengeräte zur Bodenbearbeitung wie Grubber, Harke, Lochspaten oder Unkrautstecher überflüssig zu machen. Dazu ist das Gerät mit verschiedenen Funktionen ausgestattet.

Schließlich wollen solche Gartenarbeiten wie

Gestrüpp roden

 

Unkraut jäten

 

Boden lockern

 

Pflanzlöcher graben

 

Erde andrücken

 

Pflanzmulden ziehen

 

Beet einebnen

 

Fugen und Kanten säubern

 

zufriedenstellend erledigt werden.

Die Funktionsbeschreibung liest sich wie folgt:

Die längsseitigen, scharfen Kanten dienen zum Entfernen von Gras und Gestrüpp sowie zum Einebnen. Mit der Spitzhacke lockern Sie die Erde auf, ziehen Furchen und graben Pflanzlöcher. Darüber hinaus säubern Sie damit Kanten und Fugen. Die geschärften Zacken sollen die Erde leicht lösen und das Unkraut mit der Wurzel herausziehen. Die Oberfläche des Kopfes dient zum Andrücken der Erde.

Geschafft! Acht Funktionen mit einem Gerät. Doch wie sieht die Umsetzung in der Praxis aus?

zurück nach oben

Ruwi Multiharke und die Tests

Sie werden leider feststellen müssen, dass bisher keine der renommierten Verbraucherorganisationen wie z. Bsp. Stiftung Warentest mit der Ruwi Multiharke Tests durchgeführt haben.

Lediglich das Magazin Stern und das Technikportal CHIP haben das Gartengerät einem ernstzunehmenden Test unterzogen. Beide sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich um ein – mit kleinen Einschränkungen – gut funktionierendes und hochwertiges Produkt handelt.

Mit der Gartenharke lässt sich das Unkraut schnell beseitigen. Allerdings muss die Erde locker sein, da Sie sonst nur die Pflanze abreißen und die Wurzeln in der Erde verbleiben. Furche ziehen und Fugen säubern lässt sich mit der Spitze gut handeln.

Bemängelt werden die Fläche des Gerätes sowie die Größe der Harke. Dies führt dazu, dass das Festdrücken der Erde eher in kleinen Beeten gelingt und die Pflanzlöcher auch nur geringeren Ausmaßes sind.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die Ruwi Multiharke im Vergleich zu gewöhnlichen Harken recht scharfe Kanten hat. Aufgrund der relativ hohen Verletzungsgefahr ist es besonders wichtig, das scharfe Werkzeug gut zu verstauen und während der Arbeiten besondere Vorsicht walten zu lassen. Auf jeden Fall sollte das Gerät sollte unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden.

zurück nach oben

Ein paar Anwendungsbeispiele sehen Sie in diesem kurzen Video:


Quelle: Youtube – Ruwi Multiharke 8in1 – Edelstahl – Bekannt aus „Die Höhle der Löwen“

Fazit

Die Ruwi Multiharke 8in1 ist recht praktisch und macht das, was sie soll. In manchen Bereichen sogar recht gut – mehr aber auch nicht! Ganz sicher wird dieses Werkzeug nicht die Gartenarbeit revolutionieren.

Wer also bereits Gartengeräte zur Bodenbearbeitung besitzt, muss nicht zwingend eine Neuanschaffung ins Auge fassen. Wenn Sie jedoch einen kleinen Garten haben und sowieso neue Geräte anschaffen wollen, kann die Ruwi Multiharke 8in1 aufgrund der Vielfältigkeit und der Platzersparnis eine Alternative sein.

In diesem Beitrag enthaltene Links:

Garten Pflanzen Grüner Daumen



 

 

zurück nach oben

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO